Direkt zum Inhalt Direkt zur Suche Direkt zur Navigation

Humboldt-Universität zu Berlin - Crossing Borders – Border Crossings

Koordination

PD Dr. Nenad Stefanov

Koordinatorbild_nenad.png

 

Nenad Stefanov ist Historiker und wissenschaftlicher Mitarbeiter im Teilprojekt Phantomgrenzen in Ostmitteleuropa an der Humboldt-Universität zu Berlin. Im Rahmen der ersten Förderphase des Phantomgrenzen-Projektes untersuchte er die Konstitution von Grenzen zwischen Serbien und Bulgarien und deren Wirkung auf die lokale Gesellschaft. Unter dem Titel "Über neue Grenzen hinweg: Kommunikationslinien im postosmanischen Kontext" geht Dr. Stefanov in der zweiten Förderphase der Frage nach, ob und wie sich Kommunikationslinien verändern. Anhand von exemplarischen Biografien von Kaufleuten und Beamten wird analysiert, ob und in welcher Form die alten Verbindungen zwischen Sofia, Plovdiv und der osmanischen Hauptstadt Istanbul entlang der wichtigen Verkehrsroute Orta Kol fortexistieren.
Derzeit hat er eine Vertretungsprofessur am Lehrstuhl für Ost- und südosteuropäische Geschichte an der Universität Leipzig inne.

 

Lebenslauf, Publikationen, Lehrveranstaltungen